skip to Main Content

DGPFG-Rundbrief
1/2020 Nr. 59

Dezember 2020

Liebe Freundinnen und Freunde der DGPFG,

die kleinste aller Lebensformen hat die komplexeste nach wie vor fest im Griff. Wer hätte Anfang 2020 gedacht, dass unser Leben derart auf den Kopf gestellt wird. Ich fühle mich jetzt auch außerhalb des OP’s ohne Mundschutz nackt und schutzlos.

Die Auswirkungen der Berührungs- und Kontaktlosigkeit über lange Zeiträume können wir nur erahnen. Zu Hause arbeiten und unterrichten und im Draußen nicht mehr zu leben und nichts mehr zu erleben – eine ungewohnte und schwere Umstellung.

Dennoch würde ich mich persönlich zu den eher Unbelasteten zählen: Keine Vorträge, keine Reisen, keine Meetings – das Leben ist deutlich ruhiger geworden. Dieses Innehalten und Sortieren – es tat auch gut!

Es wäre ein Segen, wenn wir aus der Pandemie gestärkt und resilient hervorgehen, um der wahren Ursache all der anderen menschheitsbedrohenden Krisen besser begegnen zu können.

Nachdem wir eine der letzten Fachgesellschaften waren, die noch im März 2020 ihre Jahrestagung als Präsenz- Veranstaltung in Jena organisiert hat, haben auch wir den Segen der Digitalisierung genutzt, um unsere Arbeit in gewohnter Weise fortzusetzen. Die aktuelle Pandemielage zwingt uns, das Konzept für unsere 50. Jahrestagung im März in Berlin stets tagesaktuell anzupassen. Das Beirats-Treffen der DGPFG haben wir auch in diesen Zeitraum verschoben.

Die Hoffnung scheint nicht unbegründet, dass wir uns alle dann 2022 in Wien im Rahmen der Dreiländertagung und des ISPOG Kongresses (Thema: Post Pandemic World) wieder persönlich begegnen können. Für 2023 steht dies für unsere Jahrestagung in Hamburg hoffentlich außer Frage.

Mit den Erfahrungen rund um die Nutzung der digitalen Welten stehen auch für uns Veränderungen an. Dieser ausführliche und umfassende Rundbrief wird voraussichtlich der Letzte seiner Art sein und durch einen regelmäßig vorwiegend elektronisch verschickten Newsletter ersetzt. Der Vorstand hat sich zudem von einem Social Media-Experten beraten lassen. Das umfassende Interesse an uns und unsere Arbeit können wir zukünftig nur über die Nutzung moderner Kommunikationsformen sichern – ein langwieriger Prozess den wir aber umgehend anstoßen müssen. Schwingungsfähigkeit ist mehr denn je gefragt – da waren und sind wir immer gut gewesen.

Ich wünsche Ihnen viel Zeit ohne Gedanken an Corona.

Bleiben sie an Leib und Seele gesund

Herzlichst

Wolf Lütje
Präsident

 

Hier finden Sie den aktuellen Rundbrief zum Download

Slide Aktuellen Rundbrief downloaden

Inhalt

  • Mitgliederversammlung DGPFG 2021
  • 50. Jahreskongress der DGPFG
  • Jubiläumsbuch der DGPFG
  • Laudation Dr. Anke Rohde
  • Laudation Dr. Arndt Ludwig
  • DGGG-Kongress 2020
  • Projekt Leitfaden vaginale Untersuchung
  • Interprofessionelle Kompetenzentwicklung
  • Der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch
  • Arbeitskreis Frauengesundheit
  • AG GGUP
  • SmartMOMS
  • BKiD
  • Aktion Roter Stöckelschuh
  • Buchtipps
  • Krisen in der Schwangerschaft
  • Wechseljahre
  • Sexualität nach gynäkologischen Erkrankungen
Back To Top