skip to Main Content
Menu

Traditionen und Umbrüche in der Psychosomatischen Frauenheilkunde

50. Jahrestagung der DGPFG 2021

11.-13. März 2021, Charité Universitätsmedizin Berlin • Campus Virchow-Klinikum • Lehrgebäude, Forum 3 • Augustenburger Platz 1 • 13353 Berlin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

verpassen Sie nicht die 50. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische der Frauenheilkunde und Geburtshilfe!

Vom 10. bis 13. März 2021 wollen wir dieses besondere Jubiläum in Berlin mit Ihnen feiern.

Dazu haben wir ein interessantes und breitgefächertes Programm für Sie vorbereitet.

Die Tagung wird im Virchow-Jahr 2021 am Campus Virchow-Klinikum der Charité auf gleichsam historischem Boden stattfinden.

Die Vorbereitungsgruppe hat sich unter dem Motto „Traditionen und Umbrüche in der psychosomatischen Frauenheilkunde“ für vier Haupthemen entschieden, die Traditionslinien in die Gegenwart ziehen, unser Wissen und Handeln hinterfragen, aber auch schwierige Themen aus der (psychosomatischen) Praxis und Forschung aufgreifen: „Wandel (in) der Psychosomatik„, „Schmerz„, „Digitalisierung, neue Medien und ihre Folgen“ und „Sexualität als Ressource„.

In bewährter Weise werden außerdem Workshops angeboten, die die Themen der Hauptvorträge ergänzen, vertiefen oder ganz neue Aspekte präsentieren.

Und auch Gruppen mit unterschiedlicher Ausrichtung werden in Berlin wieder angeboten.

Die Verbindung von frauenheilkundlicher Praxis und psychosomatisch orientierter Forschung ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb wollen wir Sie ermuntern, einen wissenschaftlichen Abstract für eine der drei Kurzvortragssitzungen einzureichen.

Besonders aufmerksam machen möchten wir Sie sowohl auf die Lesung mit der bekannten Schriftstellerin Judith Hermann, als auch auf den besonderen Jubiläumsfestabend.

Das moderne Gebäudeensemble des Campus Virchow-Klinikum (früher: Rudolf-Virchow-Krankenhaus) der Charité lässt heute nur noch an wenigen Stellen ahnen, dass dieser Klinikkomplex schon 1906 als „Gartenstadt für Kranke“ eingeweiht wurde. Hier verbinden sich nun Altes und Neues, Historie und Gegenwart, so dass dies ein guter Ort ist, um auf die letzten 50 Jahrestagungen, Traditionen und Umbrüche zurückzublicken, aber auch über zukünftige Entwicklungen und Perspektiven der Psychosomatik in unserem Fach zu diskutieren.

Kommen Sie also nach Berlin, ob mit dem Zug, dem Auto, dem Flugzeug – oder dem Fahrrad.

Wir freuen uns, Sie im März 2021 Berlin, das ja immer eine Reise wert ist, begrüßen zu können!

Matthias David und Heribert Kentenich (Tagungspräsidenten)
im Namen der gesamten Vorbereitungsgruppe

Zur Kongress-Website

Ankündigungsflyer zum Download

Back To Top