skip to Main Content
Menu

Das Junge Forum in der DGPFG

Das Junge Forum in der DGPFG versteht sich als die Vertretung  junger Kolleginnen und Kollegen in der gynäkologischen Facharztweiterbildung und auch noch danach, Psychologen und Psychologinnen in klinischer Weiterbildung und des wissenschaftlichen Nachwuchses. Interessierte aus anderen Fachgebieten sind natürlich ebenfalls willkommen. Es ist ein Netzwerk, welches Information und Beratung in Bezug auf klinische, wissenschaftliche und didaktische Aspekte der psychosomatischen Frauenheilkunde bietet. Zugleich geht es um die Förderung der Zusammenarbeit und des Austauschs zwischen den Generationen.

SprecherInnen
Um ein möglichst breites Spektrum an Interessen vertreten zu können, hat das Junge Forum zwei Sprecherinnen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen der Ausbildung befinden und auch in unterschiedlichen Bereichen tätig sind (Universitätsklinik/Praxis). Das Junge Forum organisiert sich überwiegend selbstständig, weitgehend über das Internet.

Aufgaben
Es existiert seit einigen Jahren ein MentorInnen-Programm der DGPFG. Hier stellen sich auf dem Gebiet der Psychosomatischen Frauenheilkunde erfahrene KollegInnen als MentorInnen zur Verfügung. Jüngere KollegInnen haben so die Möglichkeit, sich an die verschiedenen MentorInnen mit ihren Anliegen, Fragen oder Problemen zu wenden.

Ein zentraler Punkt der Arbeit des Jungen Forums der DGPFG ist die Nachwuchsförderung. Konkret vergibt die DGPFG

  • einen Promotionspreis
  • Kongressstipendien und
  • ein Forschungsstipendium
    (zum Download: Preise & Stipendien). Außerdem werden im Rahmen der Jahrestagungen Preise für die drei besten Poster vergeben.

Veranstaltungen
Jedes Jahr wird aus den Reihen des Jungen Forums eine Veranstaltung auf den Jahrestagungen der DGPFG organisiert. Bei diesem Zusammentreffen lernen sich junge Kolleginnen und Kollegen in verschiedenen Lebensphasen und aus unterschiedlichen Bereichen der Frauenheilkunde, der Psychologie und auch aus anderen Fachgebieten (z. B. Hebammen, PhysiotherapeutInnen) kennen und tauschen sich aus. Neben der Möglichkeit des persönlichen Austausches ist es unser Anliegen, Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit interessanten und diskussionswürdigen Themen sowie einen Rahmen zur Förderung und Unterstützung von psychosomatischem Bewusstsein und Handeln zu bieten.

Wenn Sie Fragen zum Jungen Forum haben oder aktiv mitarbeiten wollen, bitten wir Sie, sich bei uns zu melden. Wir freuen uns auf neue Kolleginnen und Kollegen und neue Ideen!

Kontakt

Dr. med. Susanne Ditz
susanne.ditz@med.uni-heidelberg.de

Dr. med. Julka Weblus
julkaw77@yahoo.com

Back To Top