skip to Main Content

Prof. Dr. med. Heribert Kentenich

Frauenarzt, Psychotherapie, Schwerpunkt Reproduktionsmedizin und Endokrinologie

„Eigentlich müsste die DGPFG als Gesellschaft „überflüssig“ sein,
da eine Medizin nur psychosomatisch (also unter Einbeziehung biologischer, psychischer und sozialer Aspekte)
zu denken ist. Eine Betrachtung des Menschen nur organbezogen ist grundsätzlich nicht möglich.

Leider hat sich innerhalb der Frauenheilkunde diese Denkweise nicht in allen Bereichen durchgesetzt,
so dass es weiterhin eines „aktiven Motors“ wie der DGPFG bedarf.
Wir brauchen diesen Motor.“

 

Präsident der DGPFG von 1990-1993

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesärztekammer 2006-2012

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie in Berlin 2009-2010

Mitglied der Arbeitsgruppe der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) zu Reproduktionsmedizin

Gemeinschaftlicher Ärztlicher Leiter im Fertility Center Berlin

 

Zu den Mitgliedern des Beirats der DGPFG

Back To Top