skip to Main Content
Menu

Dr. med. Dorothea Schuster

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Als Frauenärztin mit der Zusatzbezeichnung für Psychotherapie (tiefenpsychologisch) war  ich seit 1991 in einer Frauenärztlichen Gemeinschaftspraxis gemeinsam mit 3 Kolleginnen niedergelassen und arbeitete mit dem Schwerpunkt Psychosomatik, partiell auch psychotherapeutisch entsprechend der Richtlinienpsychotherapie. Ein psychotherapeutischer Arbeitsschwerpunkt von mir richtete sich auf die Begleitung von Frauen und Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch, habituellen Aborten, glücklosen Schwangerschaften, peripartalen psychischen Störungen sowie dem gynäkologischen sowie geburtshilflichen psychosomatischen Krankheitsspektrum. Ein weiterer Schwerpunkt  war die psychoonkologische Betreuung von Patientinnen nach onkologischen Erkrankungen.
Meine Praxistätigkeit habe ich Ende 2017 beendet.

Seit 2000 bin ich Mitglied der DGPFG und war vorher als aktives Mitglied in  der Ostdeutschen Gesellschaft für Psychosomatische Gynäkologie und Geburtshilfe (OGPGG) im Vorstand und  in den dort entstandenen Curricula zur psychosomatisch-gynäkologischen Fortbildung als  Dozentin  tätig. Seit 2005 führe ich diese Arbeit bei den Curricula zur „Psychosomatischen Grundversorgung in der Frauenheilkunde“  der Sächsischen Landesärztekammer als Dozentin weiter und habe viele Jahre als Mitglied der Deutschen BALINT-Gesellschaft BALINT-Gruppen für angehende Fachärzte/innen für Frauenheilkunde und für Hebammen geleitet.

Dem Wissenschaftlichen Beirat der DGPFG gehöre ich seit 2000 an und war von 2005 bis 2011 als Schatzmeisterin im Vorstand der DGPFG. Mein Anliegen ist es dort, die inzwischen langjährigen Praxiserfahrungen in der gynäkologischen und geburtshilflichen Psychosomatik aus der Perspektive der niedergelassenen FrauenärztInnen einzubringen und ebenso neue Forschungsergebnisse mit den Erfordernissen des Praxisalltags zu verbinden-

Bei der 29. Jahrestagung der DGPFG im Jahr 2000 in Dresden mit dem Thema „Lebens – Erwartungen“, bei welcher es auch zur Vereinigung der ost- und westdeutschen Fachgesellschaft zur DGPFG kam. gehörte ich zur Vorbereitungsgruppe, ebenso bei der Dreiländertagung 2009 in Salzburg,  und ich konnte auch die  Jahrestagung im März 2017 zum Thema „Das Eigene und das Fremde“ in Dresden mitgestalten.

Weitere Mitgliedschaften:

Mitglied in:

Berufsverband der Frauenärzte e.V.

AKF (Arbeitskreis für Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V.)

Deutsche BALINT-Gesellschaft e.V. und
BALINT-Gruppenleiterin

SWK e.V. (Sächsischer Weiterbildungskreis für Psychotherapie, Psychoanalyse und Psychosomatische Medizin e.V.)

Netzwerk gegen Selektion durch Pränataldiagnostik

Dr. med. Dorothea Schuster

Zu den Kontaktdaten

Back To Top